AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsbereich

1. Abschluß des Vertrages

Der Vertrag ist abgeschlossen, sobald das Zimmer bestellt und zugesagt oder, falls eine schriftliche Zusage aus Zeitgründen nicht mehr möglich ist, bestellt wird.

2. Bezug und Rückgabe der Zimmer

Ohne anderslautende schriftliche Abmachung ist der Zimmerbezug nicht vor 15.00 Uhr des Anreisetages möglich. Die Zimmerrückgabe hat bis 11.00 Uhr des Abreisetages zu erfolgen.Der Gast wird gebeten, bei einer vorgesehenen Abreise nach 11.00 Uhr dem Empfang dies bis spätestens 22.00 Uhr des Vortages der Abreise mitzuteilen, bei Abreise nach 14.00 Uhr ist der volle Zimmerpreis ohne Frühstück zu zahlen.Reservierte Zimmer müssen bis spätestens 18.00 Uhr des Anreisetages bezogen werden. Ist dies nicht geschehen, kann das Hotel über das Zimmer verfügen, sofern nicht ausdrücklich eine Spätanreise vereinbart wurde.

3. Preis – Leistung

Eine Rückvergütung bezahlter, aber nicht in Anspruch genommener Leistungen ist nicht möglich.
Die ausgezeichneten Preise sind Inklusivpreise und verstehen sich einschließlich Bedienungsgeld und Umsatzsteuer. Ändert sich nach Vertragsabschluß der Satz der gesetzlichen Mehrwertsteuer, so ändert sich der vereinbarte Preis entsprechend. Eine Zahlung ist nur bar, per ec Karte, Kreditkarte oder Überweisung möglich. Auslandsüberweisungen haben grundsätzlich für das KLASSIK ALTSTADT HOTEL kostenfrei zu geschehen.

4. Zahlung

Für die Reservierung kann eine Vorauszahlung eines Betrages in Höhe des Preises der vereinbarten Hotelleistung verlangt werden. Rechnungen sind binnen 14 Tagen ab Rechnungsdatum, bei Auslandsrechnungen gewähren wir eine Frist von einundzwanzig ( 21 ) Tagen, ohne Abzug zu zahlen. Ab Verzugseintritt ist die Rechnung mit 5%-Punkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen, falls nicht das Hotel einen höheren oder der Kunde einen niedrigeren Verzugsschaden nachweist.

5. Rücktritt

Nimmt ein Gast das bestellte Zimmer nicht in Anspruch, so bleibt er rechtlich verpflichtet, den Preis für die vereinbarte Hotelleistung zu bezahlen, ohne dass es auf den Grund der Verhinderung ankommt. Dabei müssen tatsächliche Einsparungen des Betriebes abgesetzt werden. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären.

6. Stornierungen

Kostenfrei Stornierungen sind nur möglich, sofern das Zimmer 48 Stunden vor dem Anreisetag storniert wird (Sonderregelungen ausgenommen).

Bei Reservierung von Reiseveranstaltern und privaten Gruppen gelten folgende Fristen für eventuelle Stornierungen und Schadenersatz :

bis 90 Tage vor Anreise volle Abbestellung kostenfrei möglich
bis 45 Tage vor Anreise bis 10% des vereinbarten Preises
bis 30 Tage vor Anreise bis 20% des vereinbarten Preises
bis 10 Tage vor Anreise bis 50% des vereinbarten Preises
bis 04 Tage vor Anreise bis 70% des vereinbarten Preises
ab dem 03. Tag vor Anreise bis 80% des vereinbarten Preises

Ausgangspreis ist der jeweils vereinbarte Inklusivpreis bzw. bei Reiseveranstaltungen der jeweils vereinbarte Nettopreis.

7. Weckaufträge

A. Das Hotel ist bemüht, Weckaufträge mit größter Sorgfalt auszuführen. Jeder Gast ist für seinen Weckauftrag selbst verantwortlich (automatischer Weckruf)

B. Zu Händen des Gastes bestimmte Nachrichten, Post- und Warensendungen werden mit größter Sorgfalt behandelt. Das Hotel übernimmt die Aufbewahrung, Zustellung und –auf Wunsch gegen Entgelt- die Nachsendung derselben.

C. Zurückgebliebene Sachen des Gastes werden nur auf Anfrage des Gastes nachgesandt. Das Hotel bewahrt die Sachen 6 Monate auf, danach werden sie, sofern ein erkennbarer Wert besteht, dem lokalen Fundbüro übergeben.

D. Jede Haftung des Hotels nach A. und C. ist ausgeschlossen.

8. Hunde

Hunde sind nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Hotel- und gegen Entgelt- gestattet. Desweiteren behält sich das Hotel vor, die Gestattung bei Belästigung, Beeinträchtigung der Hausordnung und Beschädigung der Hauseinrichtung mit sofortiger Wirkung zurückzuziehen. Das Hotel behält sich ebenfalls das Recht vor, eine Kaution für eventuelle Schäden zu erheben.

 

9.Allgemeines

Der Gast ist damit einverstanden, dass die im Meldeschein gemachten Angaben und statistischen Werte seines Aufenthaltes vom Hotel in einer elektronischen Datenverarbeitung unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert werden.

Der Gast erkennt mit seiner Buchung die Geschäftsbedingungen an.

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag und seiner Erfüllung wird, soweit rechtlich zulässig, die Zuständigkeit des Gerichtes am Betriebsort vereinbart.